Backgroundimage

Story

Seit 30 Jahren arbeiten wir mit Wohn- und Arbeitsräumen, anfangs als reines Maklerbüro, mittlerweile auch als Projektentwickler und Co-Investor. Projekte aus purem massivem Holz faszinieren uns seit über 10 Jahren, obwohl Investoren bei großen Wohn- und Bürogebäuden meist Stein und Beton bevorzugen.
BMW setzte 2009 neue Maßstäbe mit dem Bau des Ammerwald Hotels, in dem ökologischer und zeitgemäßer Holzbau perfekt mit den funktionalen Ansprüchen eines modernen Hotels verbunden wurde. Es motivierte uns, aus unserer Faszination für diesen natürlichen Baustoff, der eine wohlige Wohn- und Arbeitsatmosphäre schafft, ein besonderes Projekt umzusetzen.

Im Jahr 2014 trafen wir uns mit den Architekten Albert Rüf und Frank Stasi [arsp.cc], zwei erfolgreiche Planer, unter anderem eben des legendären Ammerwald-BMW-Hotels. Das Ergebnis war ein spektakulärer Planungsentwurf für ein Micro Living Wohngebäude in Modulbauweise mit einem kommunen Supereffekt für die Bewohner.
Darüber hinaus ideal nutzbar als Seminarhaus, Therapiezentrum, Wohn- und/oder Arbeitswelt, für Menschen mit Handycap oder sozialen Defiziten, in die Jahre gekommene Menschen ... die Liste ist unendlich geworden.

Lange haben wir uns bemüht den richtigen Namen zu finden oder zu kreieren, alleine dieser Prozess dauerte Monate. Aber das Warten hat sich gelohnt. Die Türen öffnen sich jetzt für Betreiber, Investoren und für die glücklichen zukünftigen Bewohner.
Jeder, der sich mit unserem "System" auseinandersetzt, kann schnell sehen, dass wir eine Lücke schließen. Stiftungen, Schulen, Firmen, Vereine mit sozialen Zwecken, etc, die Liste von möglichen Interessierten ist unendlich. Abgesehen von Genehmigungsprozeduren können wir ab 2016 liefern!

Micro Living Revolution

Victor Schauberger pflegte zu sagen "Die Natur kapieren und kopieren", doch wie leben wir?
Stellen Sie sich vor, sie bewohnen ein Apartment in einem anonymen Wohnblock. Sie fahren mit dem Lift in den 7. Stock, gehen einen langen Gang entlang und öffnen ihre Apartmenttüre, die in einer Eisenzarge gefasst ist. Ihr Reich ist 20 qm groß, die Wände sind aus kaltem Beton. Vielleicht schauen sie auf monotone Fensterreihen des gegenüberliegenden Blocks oder auf Bahnschienen eines Containerbahnhofes. Keiner kennt die anderen Bewohner.

Ist das ein natürliches Wohnen, in dem man sich als Mensch wohl fühlen kann? Schreiben wir uns doch einen Wunschzettel!

Ich möchte mich in meinem kleinen Reich wohlfühlen, Grundlage wäre ein perfektes Baumaterial, unbehandelt und frei von Schadstoffen. Viel Tageslicht im Apartment schenkt Lebensqualität. Alles sollte sowohl schön fürs Auge und auch praktisch sein, eine clevere Einrichtung, platzsparend aber immer alles [Gästebett] zur Verfügung stehend, nicht langweilig - eher modern, leicht reperabel wenn mal was kaputt geht, finanzierbar, praktische geniale Technik, die Bedienung des Apartment/Gebäude muss zeitgemäß sein - alles per CAP-App steuerbar, alles bestellbar ... usw. Die Liste ist unendlich.

Dann wäre da noch die Art und Weise, wie Bewohner miteinander umgehen. Wo kann man auch einmal miteinander sprechen, sich sehen, treffen, einander helfen? Wie ein offener Marktplatz, der jedem frei zur Verfügung steht und trotzdem kann jeder komplett für sich leben, wenn einem das lieber ist.

Natur besteht aus harmonischer Geometrie. Unser geometrische Baukörper lässt ein harmonisches Haus entstehen. Das Ergebnis ist berauschend, wir sind begeistert von CAP Living, dieser einzigartigen Wohnvariante zum Wohlfühlen.

Bewohner

Ziegruppendefinition, was für ein schwieriges Wort? Unsere Überlegung war einfach. Wer könnte an dieser Wohnform gefallen finden, einen Nutzen ziehen und glücklicher leben, als in einem "Wohnsilo"?

Nehmen wir einen Studenten, was möchte dieser? Seine Ruhe, meist aber auch nicht, Kommunikation mit anderen, auf den eigenen Beinen stehen [lernen] und von Älteren im Gespräch lernen, andere Meinungen hören und einen Nutzen daraus ziehen.

Ein Mensch mit Bournout möchte seine Ruhe, aber auch Gespräche und Austausch, seinen Kopf sortieren, eine Entspannungsanwendung im Erdgeschoß bei der Physio bekommen, etwas über Bournout lernen, oder einfach wieder der "Alte" werden.

Eine Mama mit ihrem Kind, die gerade verlassen wurde, Problem hat und nicht weiß, wie es weiter geht und Hilfe braucht. Das Betreiberteam kann helfen. Es gibt immer Ansätze für Veränderung, auch in so manchen ausweglosen Situationen, die viele von uns schon erlebt haben.

Eine ältere Dame, Mann verstoben, agil, munter, lustig und fidel, aber leider zum ersten mal im Leben alleine. Warum sollte sie nicht auch hier bei uns wohnen? Was könnte sie für einen wunderbaren Beitrag für alle bringen?

Ein Rollstuhlfahrer, grundsätzlich fit und unternehmungslustig, aber leider eben im Rollstuhl. Es gibt für alles Gründe, es gibt eine Unmenge an Chancen.

Warum sollten diese Menschen nicht unter einem Dach leben?

Gebäude

Weit ab von der üblichen Frage: "Was kann ich auf dem Grundstück bauen?" stellen wir die Frage: "Wie wollt ihr wohnen?"

Die Anforderungen sind: behütet sein, kommunikationsfördernd, Rückzug in die eigenen vier Wände, gesunde Baumaterialien, moderne Ausstattung, jegliche IT-Möglichkeit und Steuerung, Sicherheit, Hilfestellung in verschiedensten Lebenssituationen, Service ähnlich eines Concierge, Freizeitgestaltung, Events, Unterstützung der Persönlichkeitsentfaltung, einander sehen und wahrnehmen, und so vieles mehr.

Meist ist dies alles nicht unter ein Dach zu bringen, man geht in Micro-Living Häuser, findet einen langen Gang und unzählige Türen zu den Apartments, oftmals kalt und unangenehm. Findet man das Luxus-Haus, ist es oftmals nicht finanzierbar. Die Anforderung war hoch, die Lösung ist im Nachhinein einfach.

Brettspan heißt es im Fachchargon, besteht aus vielen großen Brettflächen die jeweils 90 Grad gedreht fest verpresst und verbunden werden. Es ensteht eine dicke, massive Holzplatte, die jegliche Statik abbilden kann, als feuerhemmend eingestuft wird und kein überschüssiges Holz wie bei Blockhäusern abbildet. Daraus wird in einer Zimmerei eine Holzbox gefertigt, also das komplette Apartment fertig gebaut. Diese trapezförmigen Boxen reihen wir 18 x kreisförmig aneinander auf insgesamt 4 Etagen. Somit bilden wir ein Innen-Atrium. Eine Ausrichtung nach innen, jedoch kann sich jeder nach Außen "abschotten", wenn er das möchte.

In der Mitte des "Marktplatzes" befindet sich ein Pavillion, zur Verwaltung, Betreuung, Waschsalon, Shop, Treffen usw. Die Apartments haben eine Größe ab 20 qm und sind möbliert, alles in einem angenehmen, modernen Stil aus Holz.

Leben

Du kommst nach einem Arbeitstag endlich nach Hause in dein CAP Living. Schon beim Betreten des Marktplatzes erfüllt dich ein angenehmes Gefühl des "zu Hause Ankommens". Es ist eine laue Nacht und im Pavillon sitzen ein paar Nachbarn und unterhalten sich. In den Ergeschossbereichen ist Bewegung und Leben, die Physiotherapeutin ist am Arbeiten, im frei verfügbaren Veranstaltungsraum findet gleich der dritte Teil des Visionstrainings statt, an dem du teilnimmst. Deine Freude ist schon groß, die ersten beiden Teile waren eine Bereicherung für Dein Leben.

Das ist es auch, was das Wohnen hier echt spannend macht. Egal ob jung oder alt, fit oder mit Handycap, für jeden ist etwas dabei. Sei es der Kochkurs der Volkshochschule oder das Gitarrenkonzert auf der Pavillonbühne am Wochenende, welches du dir im Laubengang sitzend oder auf deinem Fernseher im Apartment anschauen kannst. Finden kulturelle Veranstaltungen statt, werden sie in alle CAP Livings übertragen. Und wer seine Ruhe will, findet sie genauso.

Wenn dein Tag am Morgen startet, kannst du im Pavillon, im Herzstück, deine Post oder Pakete abholen, deine Hemden zum Bügeln abgeben und die Lounge mit Veranstatungsküche für Samstagabend reservieren, wenn zum Beispiel deine Familie zu Besuch kommt und Ihr gemeinsam kochen und essen wollt. Allein solche Möglichkeiten erweitern dein Apartmentleben immens.

Und wenn du schnell mal mobil sein möchtest, stehen vor der Tür kleine Elektroautos oder Roller, die du per CAP-App sofort buchen und nutzen kannst.

CAP Living lässt alle Möglichkeiten offen und bereichert jeden Bewohner. Menschlichkeit, Unterstützung, Hilfe und Spaß sind die Leitmaxime.

Bilder

Schreibe uns eine Mail

Werde ein Teil der Geschichte! Wir möchten dich einladen zu lauschen, unseren Fortschritt zu beobachten.

Melde dich, wenn du mehr zum Gebäude, den Strukturen, der Technik wissen möchtest.

Schreibe uns eine Mail und teil uns bitte mit, ob du einen Newsletter bekommen möchtest.

Vielen Dank für dein Interesse.

Dein CAP Living Team